Schmankerl in der Himmelstreppe

Mostbaron Moderbacher bittet im Panoramawagen zu Tisch!

Im Panoramawagen der Himmelstreppe gibt’s zusätzlich zur einmaligen Aussicht und dem Sitzplatzkomfort erster Klasse auch Schmankerln und Trankerln aus der Region.

„Wir haben kräftig in die Mariazellerbahn investiert, um sie zu einem europäischen Vorzeigeprojekt zu machen. Neben einer neuen Infrastruktur gehören dazu auch freundliche Mitarbeiter und ein hervorragendes Catering im Panoramawagen. Uns ist der Gesamt-Wohlfühlfaktor auf allen unseren Bahnen wichtig. Daher bieten wir den Fahrgästen in den Panoramawagen neben einem einmaligen Panorama auch geschmackliche Genüsse vom Mostbaron Moderbacher. Damit stützen wir auch die regionale Wirtschaft, weil der Mostbaron nicht nur aus der Region kommt, sondern dort natürlich auch einkauft und Arbeitsplätze schafft“, informiert Verkehrslandesrat Karl Wilfing über das Catering auf der Mariazellerbahn.

Im Bild mit Christine und Josef Moderbacher / © NÖVOG / Bollwein

Im Bild mit Christine und Josef Moderbacher, die die Gäste der Panoramawagen kulinarisch versorgen. (© NÖVOG / Bollwein)

Die Panoramawagen, die auf der Mariazellerbahn seit Ende Juni im Einsatz sind, bieten den Fahrgästen ein atemberaubendes Ambiente – in vielerlei Hinsicht. Das Panorama reicht vom Pielachtal, vorbei am Ötscher, bis ins Mariazeller Land. Hinzu kommt das Speise- und Getränkeangebot vom Mostheurigen Moderbacher, der das Catering im Zug übernommen hat. NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl zum Mehrwert der Panoramawagen: „Die großzügige Verglasung in den Panoramawagen bietet eine hervorragende Sicht auf die Naturlandschaft. Zusätzlich sorgen Schmankerln und Trankerln aus der Region dafür, dass das richtige Wohlfühl-Feeling aufkommt. Die hochwertige Innenausstattung mit 1. Klasse Fernverkehrsbestuhlung aus Leder, eine Klimaanlage sowie großzügige Beinfreiheit runden den Komfort ab.“

Kulinarik aus Eigenproduktion
Die Speisen stammen größtenteils aus Eigenproduktion des Mostheurigen Moderbacher: „Genauso wie in unserem Mostheurigen legen wir auch im Panoramawagen Wert auf erstklassige Qualität und Regionalität unseres Angebots. Das gesamte Fleischangebot stammt aus eigener Produktion, genauso wie die meisten der Getränke – von Dirndlschnaps, über Birnenmost, bis zum Apfelsaft produzieren wir alles selbst“, berichtet die stolze Wirtin Christine Moderbacher. Auch für Vegetarierinnen und Vegetarier ist vorgesorgt. Neben der Dirndlschnitte – einer hausgemachten Mehlspeise – werden Aufstriche sowie Schaffrisch- und Schafmischkäse aus der Region angeboten. „Selbst das Brot backen wir selbst. Das Mehl dazu stammt aus Prinzersdorf und Ober-Grafendorf“, bestätigt Moderbacher.

Frühstücken wie ein König
Ohne Stress, dafür mit einem ständig wechselnden Blick aus den großzügigen Fenstern kann man in den Panoramawagen frühstücken. Moderbacher fasst das Angebot zusammen: „Bei uns startet niemand hungrig in den Tag. Daher servieren wir am Vormittag auch Frühstück. Es besteht aus Gebäck, Butter, Kaffee oder Tee und Marmelade – je nach Saison variieren die Früchte, oft sind es Dirndl, Zwetschken oder Marillen aus der Region, die wir verarbeiten.“

Kapazitäten, Fahrplan und Buchungsdetails
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen sind die Panoramawagen fahrplanmäßig um 8.40 Uhr von St. Pölten Richtung Mariazell und um 15.57 Uhr wieder retour unterwegs. Zwischen 27.10.2014 und 28.11.2014 ist saisonbedingt Pause.

In drei Panoramawagen kommen je 36 Fahrgäste in den Genuss, die exklusiven Serviceangebote in Anspruch zu nehmen. Im vierten Panoramawagen gibt es ein Cateringabteil, weshalb dieser 32 Passagiere fasst. „Die Plätze in den Panoramawagen erfreuen sich großer Beliebtheit, weshalb wir empfehlen, frühzeitig zu reservieren. Wenn Plätze frei sind, können unsere Fahrgäste natürlich auch noch im Zug in den Panoramawagen umsteigen“, informiert Stindl. Die Reservierung sowie Ticketbuchung ist online oder telefonisch im NÖVOG Infocenter möglich.

 

Bericht und Fotos:

NÖVOG

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.