Erste Sommerbilanz für 2012

HOCHsteirische „sommerfrisch verliebt-Kampagne“ ist durchgestartet und schlägt sich in den August- und September Zahlen nieder.

Nach einem erfolgreichen Mai mit einem satten Plus, waren die Nächtigungszahlen im Juni und Juli beinahe ident mit dem Ergebnis von 2011. Äußerst erfreulich verliefen August und September.

Mit dem August-Ergebnis verzeichnen wir Hochsteiermark weit bei den Ankünften ein starkes Plus von 9,4%, bei den Nächtigungen ein Plus von 6%, was ein Mehr von 7008 Nächtigungen vis à vis 2011 bedeutet.

Mariazell

Die Städte Bruck an der Mur, Mürzzuschlag, Leoben und Mariazell haben ebenfalls einen passablen Nächtigungszuwachs eingefahren. Bruck an der Mur sogar +24,2%, Mürzzuschlag +13%, Mariazell +12,4% und Leoben ein Plus von 7,5%. Ein „sommerfisch verliebt“ Zeichen setzte auch Wildalpen mit einem Plus im Nächtigungsbereich von 12,3%, mitunter durch die Neueröffnung des Hotel Bergkristall in Wildalpen. Bemerkenswert ist auch die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in Aflenz Kurort mit 8,9 Tagen, typisch für eine Sommerfrische-Region. Leider nicht ganz mithalten,konnte das Mürzer Oberland mit Neuberg und Mürzsteg, die vor allem im August bei den Ankünften sowie den Nächtigungen ein kräftiges Minus verzeichneten.

Mit den soeben eingelangten vorläufigen September-Zahlen kann die Hochsteiermark auf ein gutes Sommerhalbjahr schließen. Ein erfreuliches Plus bei den Nächtigungen von 4,8% konnte erreicht werden.

„Die Bemühungen rund um die „sommerfrisch verliebt-Initiative“ in Kooperation mit den Betrieben, Gemeinden und Tourismusverbänden scheinen voll auf zu gehen, sagt Claudia Flatscher, Geschäftsführerin des TRV Hochsteiermark stolz. Ein erwähnenswertes Ergebnis lieferten auch die „sommerfrisch verliebt-Clippings“; die Hochsteiermark hatte Steiermark weit die Nase vorne. Das Erfolgsrezept ist die etwas andere Marketinglinie. Schräg und innovativ werden Themen mit regionalen Geschichten und Begebenheiten in einzigartiger Weise grafisch aufbereitet. Brandaktuell ist das „echt gamsige HOCHsteirische Winterbücherl“, gespickt mit Informationen, Gutscheinen und Top-Packages rund um den Winter.

 

Bericht:

Pressetext, Tourismusregionalverband Hochsteiermark

Foto:

Mariazell Online

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.