Herzensbildung

Die Elternschule in Sankt Sebastian setzt auf Bewusstseinsbildende Themen im Erziehungsalltag.

Ob Mobbing, Tod, Pubertät oder Spätzünder, dasProgramm der „Elternschule und kleinen Schule des Herzens“ lädt Eltern aus St. Sebastian und Umgebung ab 15. September zu Vorträgen und zum Dialog. Weil Erziehung bunt ist, wie die zwölf Themen der Referenten, hat sich die Projektleiterin Eva Ploderer-Kerschbaumer mit der Gemeinde St. Sebastian entschlossen, Eltern in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken sowie Unterstützung im Erziehungsalltag zu bieten.

Primär solle die igeninitiative gesteigert werden. Dabei will sie nicht bevormunden, sondern helfen, dass sich Eltern intensiver über Erziehung Gedanken machen und sich gegenseitig austauschen. „Eltern wollen das Beste für ihre Kinder, stoßen aber an ihre Grenzen“, sagt Ploderer- Kerschbaumer und hofft, dass ihre Präventionsarbeit fruchtet – wohlwissend über Hemmschwellen mancher Eltern. Die Beteiligung für die Elternschule ab 2011 bestätigt haben zusätzlich die Gemeinden Mariazell, Halltal, Gußwerk und Mitterbach.

Unterstützung vom Land gibt’s vorerst keine, dafür Pläne für die Zukunft: Zu den Vorträgen möchte Ploderer- Kerschbaumer zusätzliche Workshops organisieren.

Folgende Vorträge finden mittwochs um 19 Uhr im Kindergarten St. Sebastian statt (Anmeldungen: 03882/2148):

15.09. „Bist du jetzt für immer weg?“
22.09. „Mobbing in der Schule“
29.09. „Neue Familien brauchen Rituale“
13.10. „ Baustelle Pubertät“
20.10. „Hexe, Rabe, Bär & Co.“
27.10. „Rund ums Baby“
10.11. „Kreativität“ – bei Fa. Ledacolor
17.11. „Frühstarter und Spätzünder“
24.11. „Mit Enkelkindern Advent feiern“
01.12. „Fernseher, Spielkonsole & Co.“
15.12. „Weiblich – männlich“
29.12. „Herzensbildung“ mit Bestsellerautor Dr. Andreas Salcher

 

 

Bericht:
www.woche.at