Schattenfigurentheater

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 850jährigen Bestehen von Mariazell präsentierte das Heimathaus Mariazell am Gründungstag (21. Dezember) ein Schattenfigurentheater von Klaus Behrendt.

Unter dem Titel „Die Legende von Mariazell“ wurde die Entstehung des berühmten Wallfahrtsortes, also die beschwerliche Reise von Mönch Magnus nach Mariazell, in zwei Vorstellungen nachgespielt.

In filigraner Handarbeit wurden dazu winzige Figuren und Bildnisse aus einer Folie geschnitten und diese mit Hebelmechanismen versehen. Mit dem eindrucksvollen Zusammenspiel aus Licht, Schatten und Musik fühlte man sich als Zuschauer in eine andere Zeit zurückversetzt.

Bedient wurden die Schattenfiguren von Klaus Behrendt und dem Mariazeller Franz Hillebrand. Die Geschichte in Versen erzählte Ingeborg Kruspel.

 

Bericht „Obersteirer“