Loipe in der Walster gerettet

Gute Nachrichten für Langlauffreunde: Mitte Dezember wird die neue Loipe in der Walster eröffnet. Sie ersetzt die bisherige Fadentalloipe, die beim Verkauf des Erlebnislandgasthofs Labenbacher aufgelassen wurde.

Im Fadental, bekannt als „Schneeloch“ der gesamten Region, befand sich das Langlauf- und Mountainbikezentrum Fadental, das vom Besitzer Franz Labenbacher aufgebaut und geführt wurde. Nach dessen plötzlichem Tod wurde das Anwesen verkauft, und den Aussagen von Halltals Bürgermeister Herbert Fuchs zufolge wird dort kein Gasthof mehr entstehen – daher war auch die Betreuung der Loipe in Gefahr.

Langlaufloipe im Fadental

Die Gemeinde Halltal und der örtliche Sportverein sind nun eingesprungen – die Gemeinde hat ein Loipenspurgerät gemietet, die Mitglieder des Sportvereins betreuen die Loipe – wenn auch mit geändertem Streckenverlauf: Der Einstieg in die Loipe wird bei der Wuchtelwirtin in der Walster oder beim Hubertussee möglich sein.

Die Gemeinde investiert viel Geld, um die Langlauf-Infrastruktur zu erhalten. BGM Fuchs strebt nun an, das Loipengerät nach Ablauf des zweijährigen Mietvertrags anzukaufen, benötigt dafür aber rund 40.000 Euro und ist deshalb bereits auf Sponsorensuche. Schließlich hat die Gemeinde zwei weitere Loipen zu betreuen: eine in der Mooshuben und eine im oberen Halltal.

 

Bericht „Mariazell Online“