Maibaumaufstellen

in Mariazell und St. Sebastian.

Mariazell
Traditionell mit einem Pferdegespann und in Begleitung der Musikkapelle Mariazell wurde der Maibaum von vielen Besuchern auf dem Hauptplatz in Mariazell begrüßt.

Die Bergrettung Mariazell übernahm gekonnt das Aufstellen des festlich geschmückten Baumes. Mithilfe der so genannten „Schwoabeln“, das sind verschieden lange Holzstangen mit Seilen am oberen Ende, wird der Baum nach und nach aufgerichtet.

Maibaumaufstellen

Kurz abgelenkt wurde das Fest vom Eintreffen des Baumeisters Richard Lugner mit Gattin, die verfolgt vom Kamerateam und rund 100 Fans, bereits den ganzen Tag durch Mariazell pilgerten.

St. Sebastian
Selbst geschnitzt ist der Maibaum der Gemeinde St. Sebastian . Er misst stolze 28,8 Meter und wurde von 14 Schülern der Technikergruppe der Polytechnischen Schule in insgesamt rund 100 Schulstunden kunstvoll verziert.

Mithilfe eines LKW-Kranes wurde der Baum vorsichtig und unter neugierigen Blicken vor dem Gemeindeamt in St. Sebastian aufgestellt.

Maibaumaufstellen

Für das leibliche Wohl der Besucher wurde im Volksheim gesorgt. Der Erlös wird von den Schülerinnen und Schülern für die Schullandwoche in Salzburg verwendet.

 

Bericht „Obersteirer“