Dokumentation Hochschwab im ORF

Am Samstag, 4. Sept. 2010 wird um 17:05 Uhr auf ORF 2 eine eindrucksvolle Dokumentation über den Hochschwab gesendet. Unter dem Titel „Der Hochschwab – Von der Höll zur Himmelsleiter“ widmet sich dieser Film den Schönheiten und Naturgewalten des steirischen Hochschwabs und erzählt von der Region und den Menschen, die rund um ihn und mit ihm leben.

 

Hochschwab ©Wikipedia

 

Hierzu ein Auszug aus Wikipedia:

Der Hochschwab ist ein 2.277 Meter hoher Gipfel in der österreichischen Obersteiermark. Er ist somit der höchste Gipfel der gleichnamigen Hochschwab-Gebirgsgruppe. Der Hochschwab-Gipfel ist eine flache Rasenkuppe, die vom Schiestlhaus im Nordosten in etwa einer halben Stunde und über die Hochfläche im Westen (Biwakschachtel Fleischerhütte) einfach erstiegen werden kann. Das Schiestlhaus kann von Seewiesen (974 m ü. A.) am Fuße des Steirischen Seebergs über das Seetal, die Untere Dullwitz zur Voisthaler Hütte, die Obere Dullwitz und den Graf-Meran-Steig erreicht werden. Das Schaustück des Hochschwabs ist seine mächtige plattige Südwand, die sich in einer Breite von fast zwei Kilometern und einer Höhe von bis zu 300 Metern über dem Trawiessattel und den dort zusammentreffenden Tälern Trawiestal (im Südwesten) und Obere Dullwitz (im Südosten) aufbaut. Durch die Südwand führen Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden.

 

Bericht und Bilder:
Wikipedia