Abschlussbericht MTB-Rennen vom ASKÖ Aschbach

Das 7. MTB-Rennen, organisiert vom AKSÖ-Aschbach, wurde bei wunderschönem Wetter plangemäß um 10 Uhr in Aschbach gestartet. Trotz Hitze nahmen 30 Radfahrer und 4 Radfahrerinnen die 10,4 km lange Strecke in Angriff.

 

Start MTB Rennen Aschbach

 

Der Vorjahrssieger Markus Feyerer vom Radteam at2steel kam nach 32 min 40 sec als Gesamtsieger im Ziel bei der Wetterin an, dicht gefolgt (nicht einmal eine Minute Rückstand) von Helmut Pitzl, der für den RC Hochschwab Aflenz gestartet war.

 

Markus Feyerer

 

Christian Kohlhauser vom RC Merl Bruck kam als Dritter mit 1 min 30 sec Rückstand und Peter Lammer, auch für RC Hochschwab Aflenz unterwegs, mit 2 min 03 sec als Vierter im Ziel an. Beste Radfahrerin wurde die 44jährige Irene Thallinger vom HN Radcenter at.2steel mit einer Zeit von 44 Minuten – und das trotz eines Sturzes unmittelbar vor dem Ziel. Es folgten die 27jährige Katrin Leber vom RC Hochschwab Aflenz – sie benötigte für die Strecke 46 min 45 sec und die Drittplazierte Ebner Michaela vom RC ARBÖ Kindberg fuhr die Strecke in 53 min 06 sec. Eine sehr beachtliche Leistung bei Damen und Herren.

 

Thallinger Irene - Beste Radfahrerin
Lampl - Ebner

 

Leider stürzte Christian Gruber und verletzte sich am Knie, jedoch war der sportliche Ehrgeiz größer als die Schmerzen und so radelte, bzw. schob er das Rad als Zwölftplatzierter durchs Ziel und wurde damit sogar noch Erster in der Klasse Jugend. Einige Reifenpannen waren auch der Grund für längere Zeiten, jedoch wurden hier die Räder von den Fahrern durch Ziel getragen.

 

Gruber Kohlhauser Pitzel

 

Ein großes Lob an den ältesten Teilnehmer Peter Kropf vom KSV Giga-Sport, der als 27. durch Ziel fuhr. Nach Erfrischungsgetränken und Mehlspeisen wurde die Siegerehrung direkt im Zieleinlauf durchgeführt. Dies war ein schöner Abschluss einer gelungenen Veranstaltung.

 

 

Bericht:
Michaela H. für Mariazell Online
Bilder:
Sportfoto Heinz Feyerer