Kurzurlaub im Mai
Haus Franziskus

Top Angebot Haus Franziskus

Drei Nächte
mit Halbpension
Seilbahnfahrt
und vieles mehr...
 
€ 129,- / Person

Live Cams :

Webcam Basilika

Webcam Erlaufsee

Webcam Bürgeralpe

Tonion

Die Tonion ist ein auffallender, von Felsabbrüchen gesäumter Gipfelzug südöstlich von Mariazell (1699 m) mit hervorragender Rundsicht.

Leichtester Anstieg

Von Schöneben (Zufahrt auf schmaler Naturstraße von Fallenstein 5 km, kein Gasthaus): Rot bezeichnet über Paulaquelle zum Herrenboden und rechts aufwärts durch das Hochschnäbeltörl auf das Gipfelplateau (2 bis 2½ Stunden).

Rundwanderung von Fallenstein aus

Sehr lohnende Bergtour mit schönen Landschaftseindrücken, für ausdauernde Geher, sieben Stunden. Von Fallenstein (800 m) kurz auf der Freingrabenstraße und rot bezeichneten Weg Nr. 428 rechts aufwärts zum Lechnerbauern. Weiter durch den Bergwald steil zum Langboden und etwas weniger geneigt zur Tonionalm mit der Schutzhütte (1429 m). Der über die Waldgrenze hinausführende Gipfelhang wird in einigen steilen Kehren erstiegen und der aussichtsreiche Kamm entlang des Gipfeis erreicht (drei Stunden).

Tonion Gipfel

Anstieg in östlicher Richtung auf rot bez. Steig durch Krummholz und über Wiesenböden (Achtung bei schlechter Sicht!) und steiler hinab zum Sattel beim Jodelloch. Nun rechts leicht ansteigend zum Hochschnäbeltörl, bergab zum Herrenboden und rechts zur Almhütte (eine Stunde).

Ab hier haben Sie mehrere Möglichkeiten für den Rückweg:

Variante A über Weißalm: Rechts haltend auf dem Nord-Süd-Weitwanderweg Nr. 405 zum Ochsenboden hinab und die Weißalm überschreitend zum Wetterl (1353 m, über den folgenden Kogel hinweg zur Wetterinalm und zum Niederalpl, zwei Stunden) oder vom Wetterlsattel rechts auf dem Fahrweg Nr. 433 zum Molterboden und mit herrlichem Blick auf die Tonion-Südwände hinab in den Lieglergraben, der zur Bundesstraße hinausführt (drei Stunden).
Auf dieser rechts einen km nach Fallenstein.

Variante B über Dürrieglalm: Von der Herrenbodenhütte wieder ein kurzes Stück zurück, danach in nödlicher Richtung etwa eine Stunde durch den Wald und über Almwiesen zur Dürrieglalm (bewirtschaftet), von dort bergab auf einer Forststraße über die Falbersbachalm nach Schöneben und weiter talwärts bis zum Lechnerbauer.

Falbersbachalm

Variante Niederalpl – Fallenstein

In Gegenrichtung zu voriger Beschreibung, weniger anstrengend und besonders lohnend (5½ Stunden), mit Postauto oder Taxi zum Niederalpl.

Erzherzog-Johann-Wanderweg

Durchquerung der Toniongruppe entlang alter Wallfahrersteige und auf Forststraßen, rot bezeichneter Weg Nr. 432, (fünf bis sechs Stunden); Mariazell – Vogelbühel – Rasing – Oberkogelbauer – Mooshuben (oder über Kreuzberg – Halltal auf Weg Nr. 405) – Schöneben – Buchalpenkreuz – Dobrein (Postauto-Haltestelle), fünf km Asphaltstraße bis Mürzsteg oder einen km taleinwärts nach Niederalpl/Ort (Gasthof Gamsjäger); Rückfahrt mit Postauto oder Taxi.

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

Die Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 17.08.2015


Kommentieren


Um einen Missbrauch dieser Kommentarfunktion zu vermeiden, werden manche Einträge vor dem Erscheinen vom Administrator geprüft und manuell freigeschaltet. Bitte daher um etwas Geduld, wenn Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen sollte.

Arzberger
Hotel Goldenes Kreuz
Hotel Drei Hasen
Pantherstrick
Pirker Lebkuchen
Gasthof Goldener Stiefel
ausZEITraum
Jägerwirt
Hotel Goldene Krone
Anfrage Assistent
Twitterfeed über Nachrichten aus dem Mariazeller Land


Besucher
seit 23. August 1997


54 Besucher online