Mürrisch schaut Jonas aus dem Fenster. Seine Freunde Lukas und Timo sind heute zum Rodeln verabredet. Ausgerechnet mit Fabian, den Jonas überhaupt nicht leiden kann. Da bleibt er doch lieber zu Hause. Aber was soll er nur tun mit seiner freien Zeit? Opa bemerkt Jonas schlechte Laune. Sie ist auch kaum zu übersehen. „Kann ich dich denn etwas aufmuntern?“, fragt Opa vorsichtig. „Heute kann mich nichts und niemand aufmuntern“, gibt Jonas zurück. „Naja, vielleicht hätte ich dennoch eine Idee“, sagt Opa. Jonas blickt auf, ein kleines bisschen neugierig ist er nun doch. „Erinnerst du dich an das Preisausschreiben, das ich letzten Monat gewonnen habe? Heute darf ich meinen Gewinn einlösen. Und du darfst mitkommen.“ „Was hast du denn gewonnen?“ Jonas Interesse ist nun geweckt. „Eine Fahrt mit der Himmelstreppe!“, erklärt Opa. „Cool, ich liebe es Eisenbahn zu fahren!“, freut sich Jonas. „Das weiß ich doch!“ Opa strahlt. „Aber das ist noch nicht alles!“

Kurze Zeit später steigen sie in die Mariazellerbahn ein. Und zwar ganz vorne! Der Lokführer begrüßt sie persönlich und zeigt ihnen ihre Plätze. Denn als Gewinner des Preisausschreibens dürfen die beiden sogar am Führerstand der Himmelstreppe sitzen. Jonas ist begeistert! Sie fahren durch verschneite Wiesen und Wälder, über abenteuerliche Viadukte und durch dunkle Tunnel hindurch. Und die ganze Fahrt über darf Jonas dem Lokführer dabei über die Schulter schauen. „Und, konnte ich dich damit ein wenig aufmuntern?“ Opa grinst. Aber Jonas gibt gar keine Antwort, so beeindruckt ist er. In seinen Gedanken ist er der eigentliche Lokführer, der mit seiner Eisenbahn durch die verschneite Schneelandschaft braust.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .