Bildband "Faszination Mariazellerbahn"

Roman Biedermann hat sich einen seit 25 Jahren bestehenden Traum verwirklicht. Er hat im Jänner 2014 ein Bildband über die „Faszination Mariazellerbahn. Landschaft – Mensch – Technik“ veröffentlicht (Verlag Berger).

Roman BiedermannDer Autor war schon als jugendlicher ein Amateuerphotograph und seine Familie hat schon seit mehr als 100 Jahren eine enge Beziehung zur Mariazellerbahn. Eigentlich bereits beginnend beim Bau: Als 1898 das erste Teilstück nach Kirchberg an der Pielach gebaut wurde, war sein Urgroßvater dort bereits seit ca. 20 Jahren nahe dem Bahnhofsgelände ansässig.

Seine Mutter und auch Roman Biedermann selbst nutzten die Bahn dann für ihren Schulweg und er selbst auch für den Arbeitsweg. In diesen über 100 Jahren sind zahlreiche Bilder entstanden.

Der schöne Bildband im Querformat (30 x 24 cm) zeigt Ihnen auf 352 Seiten die Niederösterreichisch-Steirische Alpenbahn, wie die Mariazellerbahn früher auch genannt wurde. Die ausschließlich schwarz-weißen und bisher unveröffentlichten 752 Bilder sind überwiegend zwischen 1986 und 1992 entstanden.

Auf dieser fotografischen Reise lernt man die gesamte Strecke von St. Pölten bis Mariazell / Gußwerk kennen und kann die landschaftliche Veränderung vom sanft hügeligen Alpenvorland bis in gebirgige Regionen um den Ötscher, den höchsten Berg Niederösterreichs, verfolgen.

Sie zeigen viele bereits „verflossene“ Szenen: Post- und Güterverkehr, Holzbeförderung bis Gußwerk, Rollbock- und Rollwagenbeförderung, mehrere Bahnhöfe die (so) nicht mehr existieren oder zumeist nicht mehr besetzt sind.

Erfreulicherweise kann auf den später entstandenen Fotos (bis zum Jahr 2013) auch die Zukunftsperspektive für die Bahn aufgezeigt werden und zwar in Form der neuen Triebwägen der „Himmelstreppe“.

Bildband "Faszination Mariazellerbahn"

Ein ganz wesentlicher Teil des Buches ist nicht zuletzt der sympathischen Darstellung der Menschen, welche die Bahn am Laufen halten, gewidmet. Es zeigt die schwere Arbeit, oft unter widrigen Wetterbedingungen, und bietet interessante Einblicke in die Werkstätten, bei Störungsbehebungen und bei der Bahnerhaltung. Auf ausschweifende Erklärungen und Beschreibungen wurde verzichtet, die Bilder sprechen für sich!

Roman Biedermann: „Alles in allem: Ein Bildband nicht nur für Eisenbahnliebhaber oder mit der Bahn Verbundene, sondern auch für diejenigen, die die Faszination guter Fotos zu schätzen wissen. Die Essenz der Fotografie ist es für mich, der Vergänglichkeit ein Schnippchen zu schlagen. Nicht unbedingt, um ihr (nur) nach zu weinen, sondern um flüchtige Szenen auf liebevolle Art für die Zukunft fest zu halten. Dies geschieht hier durch die „Retro-Methode“, der analogen Schwarz-Weiß Fotografie, die in ihrer Abstraktion durch das Fehlen von Farbe vieles deutlicher und schärfer zeigt und auch unter Fotoenthusiasten und -sammlern geschätzt wird.“

Erwerben können Sie das Buch „Faszination Mariazellerbahn. Landschaft – Mensch – Technik“ zum Preis von € 34,90 unter anderem in der Kunstboutique in Mariazell.

 

Kunstboutique Inge Praschl
Wiener Straße 24, 8630 Mariazell
Telefon: 03882 / 34730
E-Mail

 

Bericht:

www.verlag-berger.at / Mariazell Online

Fotos, Quelle:

Verlag-Berger, Bildband „Faszination Mariazellerbahn“, Roman Biedermann

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.