Papstkamera

mariazell850_02.jpg

Live-Cam vom Pastbesuch in Mariazell regelrecht gestürmt…

Wenige Tage vor dem Besuch von Papst Benedikt XVI. installierte das Team von Mariazell-Online eine Webcam zur Beobachtung des Mariazeller Hauptplatzes und des Festgeländes.

 

Auf dem Dach des Kaufhauses Arzberger wurde die Kamera installiert und über eine Kabel-TV Internetleitung der Stadtbetriebe Mariazell angebunden. Im Serverraum von Mariazell-Online wurde ein Rechner installiert, der das Bild alle 5 Sekunden von der Kamera abholte um dieses in eine Seite einzubetten. Diese Seite war unter einer eigens dafür eingerichteten Domain http://papst.mariazell.at aufrufbar, was wir auch in einem eigenen Newsletter an alle Abonnenten angekündigt und zusätzlich auf der Startseite von mariazell.at beworben hatten.

Zusätzlich wurde das Bild allein (ohne die umgebende Seite) auch für die Website www.panoramablick.com bereitgestellt. Panoramablick.com liefert die Live-Cam Bilder für viele große Medien, wie orf.at, wetter.at, oeamtc.at, krone.at, news.at und viele weitere österreichische Online-Portale, aber auch für die meisten Online Dienste in Deutschland und ganz Europa. Die Papstcam war am 8. September übrigens als „Livecam des Tages“ gelistet, was zusätzlich einen enormen Ansturm auf den Server zur Folge hatte.

An dieser Stelle auch ein Danke an unsere Kooperationspartner, die uns die Installation und den Betrieb der Kamera ermöglicht haben – diese finden Sie rechts auf der Seite http://papst.mariazell.at.

Homepage papst.mariazell.at

Es handelt sich dabei einerseits um das Kaufhaus Arzberger, wo wir die Kamera montieren durften, an die Stadtbetriebe Mariazell, die sowohl den Internetanschluss als auch die Hardware am Kamerastandort zur Verfügung gestellt und darüberhinaus auch noch die Kosten für den Datentransfer übernommen hat und an die Fa. JAWA in Graz, die den Webserver aufgesetzt und die Programmierung übernommen hat.

Webcam Thomas Bröderbauer

Mit einer weiteren Webcam, installiert von Thomas Bröderbauer, konnte man – zwar entfernt aber doch – das Flugfeld Mariazell beobachten, leider kam es aufgrund der  Witterungsverhältnisse allerdings nicht zur geplanten Helikopterlandung. Und die Webcam mit Blick auf die Tribüne wurde uns einen Tag vor der Veranstaltung unabsichtlich „sabotiert“, indem man uns eine Videowall vor die Liste stellte.

Dass sich der Aufwand dennoch gelohnt hat beweisen die Zugriffszahlen:

Das Live-Kamerabild wurde zwischen 6. und 12. September insgesamt rund 480.000 mal abgerufen. Zählt man alle Seitenelemente (Live-Bild, Werbebanner, Logos, etc.) zusammen, so kamen wir auf insgesamt 1,75 Millionen Serveranfragen.

Interessant ist auch die Herkunft der Online-Gäste:

62,27 % Österreich
9,76 % NET
8,32 % Deutschland
3,70 % Niederlande
2,94 % Ungarn
2,32 % COM
2,24 % Italien
1,79 % Vatikan
1,57 % Schweiz
1,56 % Slowakei
0,64 % Polen
0,57 % USA
0,56 % Tschechien
0,19 % Australien
0,17 % Kroatien
0,16 % Belgien
0,15 % Luxemburg
0,10 % Frankreich

32.211 unterschiedliche Benutzer haben uns in der Zeit zwischen 6.9., 15.00 Uhr und 12.9., 12 Uhr besucht, dabei wurden insgesamt in den somit nicht ganz 6 Tagen 19,54 Gigabyte an Daten transferiert.

Spitzenreiter dabei waren der 7. September (5,12 Gigabyte) und natürlich der 8. September (7,99 Gigabyte).

Zur Spitzenzeit, also beim Eintreffen des Papstes, wurde das Livebild bis zu 400 mal pro Minute (oder 8 x pro Sekunde) übertragen – Aufrufe wären wesentlich mehr gewesen, aber mehr Übertragungen waren aufgrund der Leitungskapazität leider nicht möglich. Für alle, zu diesem Zeitpunkt kein Bild mehr aufrufen konnten, hier ein Foto von der Ankunft des Heiligen Vaters.

Papstcam

Der Papstbesuch wird uns allen – und sicher nicht nur aufgrund der erfolgreichen Webcam-Übertragung – als ganz besonderer Tag lange noch in Erinnerung bleiben.