Sigmundsberg

Mariazell – Sigmundsberg – Gußwerk – Mariazell

Interessante Talwanderung mit besonders schönen Landschaftseindrücken am Rückweg. Strecke durchgehend bezeichnet.

Sigmundsberg

Dauer: 3 h

Von Mariazell auf dem Sandbühelweg oder durch den Kreisgraben hinunter nach Rasing, vor der Salza rechts über den Grünaubach und auf schmaler Straße mäßig steil zum Erholungsheim auf dem Sattel des Sigmundsberges.

Vor dem Heim links auf einem Waldsteiglein steil zur Kapelle auf dem Gipfel des Sigmundsberges (1 h, 834 m; spätgotisches Bergkirchlein mit bemerkenswerter Einrichtung, erbaut 1364, schöner Blick nach Mariazell ).

Sigmundsberg - Foto: Josef Kuss

Jenseits steiler Abstieg auf einem steinigen Weg und hoch über Mariazellerbahn und Salza auf Waldweg (örtliche bezeichnet als Nr. 17a), zuletzt direkt neben dem Fluss beim ehemaligen Bohrwerk nach Gußwerk (30 Minuten). Von Gußwerk über die Sauwandpromenade (örtliche bezeichnet Nr. 14) am jenseitigen Hang, die eindrucksvoll durch Felsgelände zum schön gelegenen Oberkogelbauern hinanführt (30 Minuten).

Die Waldkuppe des Traunkogels wird links umgangen, mit kleinen Kehren hinunter zur Salza und über die neue Brücke zur Waldschenke „Salzaklamm“ (geschlossen). Knapp oberhalb zu einem Fahrweg und nach links zur Abzweigung von Weg Nr. 14. Dieser führt durch idyllisches Waldgelände hinauf zur Siedlung Annaburg und weiter ansteigend zurück nach Mariazell (1 h).

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

Fotos: Mariazell Online & Josef Kuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.