Hohe Wetterin

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist das Niederalpl. Dieses erreichen Sie, wenn Sie von Mariazell aus mit dem Auto Richtung Bruck/Mur fahren und in Wegscheid nach links in Richtung Aschbach abbiegen. Von hier aus brauchen Sie lediglich dem Straßenverlauf geradeaus folgen, und Sie erreichen die Passhöhe Niederalpl – den Ausgangspunkt dieser Wanderung auf die Hohe Wetterin.

Sie können entweder direkt auf der Passhöhe auf einem kleinen Steig beginnen, oder aber auch ca. 100 Meter nach der Passhöhe links beim Parkplatz starten und auf einer Forststraße Richtung Wetterinalm wandern.

Hohe Wetterin

Der Steig von der Passhöhe mündet schon nach kurzer Zeit in diese Forststraße ein. Folgen Sie den rot-weiß-roten Markierungen bis zur Wetterinalm. Dort gelangen Sie zu einer Weggabelung und finden einen Wegweiser, der Sie nach links weist. Von hier aus folgen Sie erneut den rot-weiß-roten Markierungen. Den größten Teil der Wanderung gehen Sie auf Schotterwegen und Forststraßen, ca. 15 Minuten vor dem Gipfelkreuz wandern Sie dann auf richtigem „Almboden“.

Genießen Sie am Gipfelkreuz der Hohen Wetterin den prachtvollen Rundblick in die umliegende Bergwelt.

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Beim Abstieg haben Sie sich dann eine Rastpause in der bewirtschafteten Hütte auf der Wetterinalm verdient!

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

1 Antwort

  1. Besi sagt:

    Schf6ne Bilder! Macht doch ein ganz klein wenig Lust auf Winter…. dabei bin ich nicht wirklich wenitr fan…..e4s lie4bs grue4sslimaya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.