Walter Surböck legt Kassenvertrag nieder

Der Mariazeller Arzt Dr. Walter Surböck hat mit seinem Ordinationsteam beschlossen, mit 1. April 2017 seinen Vertrag mit der Gebietskrankenkasse niederzulegen. Begründet wird dieser Schritt damit, dass sich für akute Erkrankungen das Gesundheitszentrum Mariazellerland, das seit Oktober 2016 in Betrieb ist (wir berichteten), bestens etabliert und bewährt hat.

Dr. Surböck möchte sich daher künftig verstärkt seinem eigentlichen Anliegen widmen, nämlich der „integrativen, komplementär-medizinischen Diagnostik und Therapie“. Zum Auffinden der Ursachen einer Erkrankung ist sehr viel Zeit und Engagement nötig, ebenso um zu einer sehr individuellen und möglichst natürlichen Therapie zu gelangen.

Für Patienten der GKK wird Dr. Surböck als Wahlarzt weiterhin zur Verfügung stehen, die Honorare können vom Patienten selbst mit der Gebietskrankenkasse zu deren Tarifen rückverrechnet werden. Patienten anderer Kassen sind von den Änderungen vorerst nicht betroffen.

Rezepte und Überweisungen für Labor-, Röntgen- oder Facharztuntersuchungen können wie bisher ohne Einschränkung ausgestellt werden, auch Gesundenuntersuchungen können durchgeführt werden.

Um alle Spekulationen und Gerüchte vorweg auszuräumen: Dr. Walter Surböck hat zusammen mit seinem Praxisteam beschlossen, solange wie möglich seinen Beruf als Arzt auszuüben – natürlich sofern es die eigenen geistigen und körperlichen Ressourcen zulassen.

Um die Bevölkerung und die Patienten über die Veränderungen in der Gesundheitsversorgung der Region zu informieren und offene Fragen zu beantworten, veranstaltet Dr. Walter Surböck noch im März zwei Informationsabende:

Am 22. März 2017 im Hotel Schwarzer Adler in Mariazell und eine Woche später, am 29. März 2017 im Gasthof Kohlhofer in Gußwerk. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 19:00 Uhr.

Hier können Sie den Flyer als PDF herunterladen.

 

Bericht und Foto: Mariazell Online

Quelle: Dr. Walter Surböck

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.